Du entscheidest

was zu dir passt und Platz in deinem Leben bekommt.

Sandy Beach
Wohngebäude

Warum man sich nicht selbst coachen kann!

Sich selbst zu coachen ist ungefähr so, wie sich selbst den Rücken zu Kraulen. Manche Dinge kann man einfach nicht alleine machen.


Im Ansatz ist es natürlich möglich. Du kannst dir Wissen aneignen. Du kannst Bücher wälzen und dir auf allen möglichen Kanälen Informationen an Land ziehen. Du kannst dir selbst Fragen stellen und dich reflektieren. Du kannst herausfinden wer du bist und wie du tickst.


Offen gestanden habe ich es früher selbst so gemacht. Passende Informationen bekommst du heute überall und zwar in Massen. Es ist auch nichts verkehrt daran, eine Persönlichkeit zu entwickeln. Allerdings wird dein Blick auf dich selbst immer in irgendeiner Form ein verfälschtes Bild über dich zeigen, denn du agierst immer in deinen bereits erlernten Mustern. Wie möchtest du hier wahre Objektivität erlangen? Wie möchtest du dich selbst in eine neue Richtung begeben, wenn du schon immer so gedacht hast, wie du nunmal zu denken gelernt hast?


Richtig, das funktioniert nicht! Coachen kann man sich nicht alleine. Selbst als Coach mit Erfahrung brauchst du ein Feedback von Außen. Erst von Außen bekommst du die Objektivität, die du brauchst um den Weg in eine wirkliche Veränderung einzuschlagen. Das Neue, der neue Weg oder die neue Idee, die sich plötzlich öffnenden Türen wären dir ja auch bereits zuvor bewusst gewesen und dennoch hast du sie nicht genutzt. Warum? Weil deine Verhaltensmuster dich davon abgehalten haben.


Dennoch behaupte ich das auch das Selbstcoaching hilfreich ist, denn es gibt dir Anreize in ganz neue Richtungen zu denken. Die neu gewonnenen Informationen schaffen neue Verdrahtungen in deinem Hirn und vielleicht kommt dir sogar hier eine entscheidende Idee. Also bevor dich der Stillstand überrollt und du aus welchen Gründen auch immer, lieber auf einen Coach verzichten möchtest, kümmere dich selbst um dich, das ist allemal besser als nichts zu tun. Menschen, die im Hamsterrad laufen haben wir schließlich genug in dieser Welt.


Alles Gute und viel Erfolg!