Reiseliebe 

Fisch Herde
Suche

Alte Muster ablegen

Warum nur ist es so schwer aufzuhören, mit Dingen, bei denen wir wissen, dass sie uns nicht gut tun. Ist es der innere Schweinehund oder was hält uns auf?


Meist liegt der Ursprung unseres ungewollten Verhaltens sehr weit zurück. Über Jahre hinweg hat sich ein Muster etabliert und fixiert. Alles was wir gelernt und oft wiederholt haben, hinterlässt neurologische und körperchemische Spuren in unserem Körper.

Diese Spuren sind wie eingelaufene Wanderpfade. Wer geht schon durchs Dickicht, wenn dort bereits ein Pfad ist? Deine oft angewendeten Verhaltens- und Denkmuster bilden zusätzliche neue Verbindungen zwischen den Neuronen. Diese zahlreichen neuen Verbindungen, erlauben dir dieses Muster besonders leicht aufzurufen und sie machen genau dieses Muster besonders stark. Darum ist es so schwierig, aus langjährigen Gewohnheiten auszusteigen und es ist praktisch unmöglich, ein derartiges Muster zu bekämpfen.

Aber du kannst beginnen, ein neues Muster zu etablieren.

Beginne deiner Strategie und Autorität zu folgen. Die falsche Konditionierung verschwindet zwar nicht sofort aus deinem Leben, aber je öfter ein neues Muster angewendet wird, desto schwächer wird das alte. "Use it or loose it", lautet das Motto.


Im Groben wird davon ausgegangen, dass es bis zu sieben Jahre dauern kann, bis ein altes Muster schwach geworden und das neue "in Fleisch und Blut übergegangen" ist. In dieser Zeit wirst du dich schrittweise ganz neu entdecken.


Wahrscheinlich wirst du deiner neuen Strategie keinesfalls immer folgen – schon deshalb nicht, weil du noch nicht aufmerksam genug bist. Das macht überhaupt nichts. Wichtig ist es überhaupt anzufangen. Dann wirst du feststellen, das es funktioniert und dadurch verstärkt sich das neue Verhalten ganz automatisch.


Durch die neuen Entscheidungen machst du ganz neue Erfahrungen und es geschehen Dinge, die du dir „nicht einmal hättest vorstellen können". Bei all der neuen Spannung wirst du eins aber mit Sicherheit feststellen: Du wirst viel mehr Frieden mit dir selbst erleben. Das erst wird dir das ehrlich Gefühl von innerer Freiheit schenken.


Du wirst bescheidener: stattir d einzureden, dass du schon alles weißt – besonders, was für dich richtig ist – beobachtest du was aus deiner Strategie und Autorität entsteht.

Du wirst spüren, dass deine Entscheidungen richtig sind – selbst wenn du sie nicht erklären kannst. Du kannst beginnen dich einfach nur zurück zu lehnen und zu beobachten, was diese Entscheidung für dich zu bieten hat.