Kategorie Natur

Ayurvedische
Superfoods

100 %
organic

 

pexels-photo-4198428.jpg
 

Ayurvedische Ernährung

Wer richtig isst, braucht keine Medizin – wer sich falsch ernährt, dem nutzt keine Medizin. Ein alter ayurvedischer Leitsatz, der die Bedeutung der Ernährung für die Gesundheit damals wie heute verdeutlicht.

 

Dabei gelten unterschiedliche Regeln, für die unterschiedlichen Doshas, aber auch der allgemeine Gesundheitszustand, die Verdauungskraft, die Konstitution und die Jahreszeit sind dabei zu berücksichtigen.

Mit Hilfe des Dosha-Selbsttestes kannst du deinen persönlichen Typ eingrenzen. Der Selbsttest gibt dir eine Richtung vor, möchtest du jedoch auf Nummer sicher gehen, solltest du einen ayurvedischen Arzt konsultieren.

Im Ayurveda stellt jedes Essen nicht nur ein Fest für die Sinne dar, sondern ist ein Grundpfeiler für die allgemeine Gesundheit.

Gesunde ayurvedische Essgewohnheiten

  • Nimm dir Zeit zum Essen. Genieße deine Mahlzeit.

  • Mahlzeiten in einer ruhigen Atmosphäre einnehmen.

  • Generell im Sitzen essen.

  • Die Mahlzeiten appetitlich anrichten. Die Sinne essen mit.

  • Die Hauptmahlzeit sollte um die Mittagszeit liegen, hier ist die Verdauung am stärksten.

  • Am Abend sollte nur leichte Kost eingenommen werden.

  • Achte darauf, dass das Essen warm ist. Das erleichtert die Verdauung und unterstützt das Verdauungsfeuer Agni.

  • Iss nur so viel, dass dein Magen zu zwei dritteln gefüllt ist. Ein drittel Nahrung, ein drittel Flüssigkeit und ein drittel sollte leer sein. Beide Hände zu einer Schale formt, ergibt die Menge, die eine Mahlzeit ausmachen sollte.

Ungesunde Essgewohnheiten

  • zuviel essen

  • ohne wirklichen Hunger essen.

  • bei Verstopfung essen.

  • eisgekühlte Getränke zu sich nehmen.

  • Zur falschen Tageszeit essen.

 

Ayurvedische Superfoods
von A-Z

Es ist nicht schwer Ayurveda in den eigenen Alltag zu integrieren, wenn ein paar Dinge beachtet werden. Und trotzdem kommt es vor, dass wir nicht immer gesund kochen. Wir sind Menschen und wir wollen genießen. Wenn du allerdings mehr für dich tun möchtest, hast du die Möglichkeit, deine Ernährung mit ayurvedischen Superfoods

 

anzureichern. Sie zeichnen sich durch eine extrem hohe Nährstoffdichte aus. Pro Gramm Superfood kannst du unheimlich viele Vitamine, Mineralstoffe, Proteine und ungesättigte Fettsäuren, sowie häufig auch Antioxidantien aufnehmen. Schau einfach mal durch unsere Liste durch und lass dich inspirieren.

 

Die Natur ist die beste Apotheke. Sebastian Kneipp

Alle Pulver bekommst du jetzt auch direkt in unserem Online-Shop!

gooseberries-827046_640.jpg

Amla

Amla ist auch als die indische Stachelbeere bekannt und durch die vielen besonderen Inhaltsstoffe ein wahres Wunder der indischen Ayurveda-Heilkunde. 

 

Die Frucht ist eine reichhaltige Quelle an Vitamin C, Eisen und Kalzium. Mineralien, Bitterstoffe, Gerbsäuren und Bioflavonoide sind perfekt und ganz natürlich aufeinander abgestimmt. 

 

Amla ist ein absoluter Immun Booster und hilft dem Körper, neben der besonderen Eigenschaften, für Haut und Haare, sich selbst zu heilen. 

 

Amla ist ein wahres Anti-Aging Konzentrat. 

Einer der besten Vorteile von Amla-Pulver besteht darin, dass es das Risiko von Herzerkrankungen verringert, indem es den Aufbau von schlechtem Cholesterin reguliert.

BIO-zertifiziert
Bildschirmfoto 2019-10-21 um 15.11.26.pn

Ashwagandha

Die Gesundheit steht an erster Stelle! Ashwagandha ist die Antwort für mehr Energie, Revitalisierung, einer besseren Schlafqualität und demzufolge eine gesteigerte Leistungsfähigkeit.

 

Die Ashwagandha Wurzel hilft das Immunsystem zu stimulieren. Sie hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann gegen chronische Müdigkeit und Erschöpfung helfen.

 

Diese Inhaltsstoffe machen Ashwagandha so besonders.
Das Pulver ist eine Mischung aus  
Withanoliden, Alkaloiden, 
Cholinen, Fettsäuren und Aminosäuren

 

Alles von dieser Pflanze ist besonders, sowohl Blätter, Blüten, Stängel, Samen, Beeren, Rinde als auch die Wurzel haben ihre Wirkung. Kein Wunder, dass Ashwagandha so vielseitig ist, denn jeder Pflanzenteil hat seine besonderen Vorzüge.

BIO-zertifiziert
Arjuna_edited.jpg

Arjuna

Arjuna Pulver wird aus der Rinde des Arjuna Baumes gewonnen.

Es hilft das Lipoprotein niedriger Dichte (LDL) und die Triglyceride zu reduzieren und das Lipoprotein hoher Dichte (HDL) zu erhöhen. 

 

Arjuna ist weithin als Herzstärkungsmittel bekannt. Es wird über einen längeren Zeitraum eingenommen und hilft dem Körper sich selbst auf natürliche Weise zu regenerieren. Dadurch werden die Ursachen minimiert, statt die Symptome zu lindern. 

 

Arjuna hat verschiedene medizinische Eigenschaften. Neben den Antioxidantien sind entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften vertreten.  

 

Arjuna wirkt seit 2500 v. Chr. in der Aryurvedischen Medizin als Herzstärkungsmittel.

BIO-zertifiziert
Bael%20Patra_edited.jpg

Bael Patra

Bael Patra Früchte sind ein Kraftpaket aus verschiedenen Nährstoffen wie Beta-Carotin, Protein, Riboflavin und Vitamin C. Sie sind mit Vitamin B1 und B2, Thiamin, Riboflavin, Niacin, Carotin beladen und enthalten hohe Mengen an Mineralien wie Kalzium, Kalium, Ballaststoffe und gute Fette.

 

Diese Früchte sind auch wegen ihrer antioxidativen, entzündungshemmenden und abführenden Eigenschaften beliebt.

 

Die Multivitamine machen Bael Patra zu einem Multitalent. Als erste Wahl wird Bael zur Behandlung von Augenproblemen, Verdauungsstörungen, Herzerkrankungen, Hautkrankheiten und zur Vorbeugung gegen Infektionen eingesetzt. Es verbessert die allgemeine Immunität des Körpers gegen Viren und Bakterien.

Baheda_edited.jpg

Baheda

Baheda ist auch als die indische Mandel oder Bibhitaki bekannt. Sie ist eine, in Indien beheimateter, tropischer Baum mit essbaren Früchten.

 

Die Früchte besitzen antioxidative Eigenschaften und unterstützen den Körper dabei einen normalen Blutzucker- und Cholesterinspiegel zu halten und schützen zudem die Leber.

 

Das Baheda Pulver wird aus den gemahlenen Früchten gewonnen. Es hat eine grünliche Färbung und einen angenehm-würzigen Duft.

 

Baheda eignet sich außerdem hervorragend, um die Haare zu stärken und ein gesundes Haarwachstum anzuregen. Es wird gerne zur Pflege von dünnem, brüchigem und feinem Haar verwendet.

Bhringraj_edited.jpg

Bhringraj

Das grüne Bhringraj, Bhringaraja oder Kesharaja Pulver ist als 'der Herrscher der Haare' das älteste ayurvedische Zaubermittel. 

 

Es hat ganz erstaunliche Fähigkeiten, denn es kann die Haarfollikel aus dem Ruhezustand wecken und ihre Aktivitäts- und Wachstumsphasen verlängern. Selbst kahle Stellen können reduziert werden.

 

Bhringraj ist ein verjüngendes Stärkungsmittel und wirkt wie ein Multivitamin für die Haare. Es schützt dadurch vor vorzeitigem Ergrauen oder Haarausfall. Zudem beruhigt es die Kopfhaut und beugt Hautallergien vor.

 

Bhringraj ist außerdem dafür bekannt den Geist zu beruhigen und für einen gesunden Schlaf zu sorgen.

 

Noch ein kleiner Tipp: Die Wirkung der Bhringraj-Pflanze kann durch die Kombination mit Amla, Brahmi oder Tulsi sogar noch gesteigert werden. Regelmäßige Anwendungen sorgen für vermehrten Haarwuchs und gesünderes Haar.

Brahmi%20bacopa_monnieri_W_IMG_1612_edit

Brahmi

Die Brahmi Pflanze gehört zu den Wegerichgewächsen. Sie kann gut als Pulver verarbeitet werden, die Blätter der Pflanze (frisch oder getrocknet) werden auch als Tee aufgebrüht. 

 

Die Wirkung von Brahmi ist erstaunlich und wie bei allen ayurvedischen Kräutern ist sie seit tausenden von Jahren bekannt.

 

Brahmi stärkt auf natürliche Weise das Immunsystem, steigert das allgemeine Wohlbefinden und erhöht die Energie im Körper.

 

Angstzustände werden durch Brahmi gelindert und Kreativität und Konzentration gesteigert. Die Stressreduktion fördert zudem einen ruhigen Schlaf.

 

Brahmi ist durch seine Inhaltsstoffe eines der besten Nootropika. Nootropika ist ein Sammelbegriff für Pflanzenstoffe und Nahrungsergänzungsmittel, die im Zusammenhang mit der mentalen Leistungsfähigkeit stehen.

Daruhaldi%20Barberry_edited.jpg

Daruhaldi

Daruhaldi wird auch die indische Berberitze genannt.

 

Der Baum wächst nur in den subkontinentalen asiatischen Zonen. Der Stamm und die Wurzelrinde des Daruhaldi Baumes werden in der ayurvedischen Medizin eingesetzt.

 

Daruhaldi Pulver hat antioxidative, antibakterielle, entzündungshemmende, fiebersenkende sowie  antiseptische Eigenschaften.

 

Daruhaldi kann dazu beitragen, den Stoffwechsel zu verbessern. 

 

Es wirkt durchfallhemmend, fiebersenkend und wird auch zur Gewichtsreduktion eingesetzt. 

 

Es unterstützt die Harnwege und die Leber.

 

Außerdem wird die Pflanze als Schleimlösend bei Husten eingesetzt.

BIO-zertifiziert
 

Es gibt tausend Krankheiten,
aber nur eine Gesundheit.
Ludwig Börne

Gotu Kola

Gotu Kola auch als Tigergras, indischer Wassernabel oder Asklepios bekannt, gehört zur Familie der Doldenblütler. 

 

Gotu Kola wird seit Tausenden von Jahren in Indien zur Behandlung vieler Erkrankungen eingesetzt. Es gilt als 'Kraut der Langlebigkeit' und ist ein Grundbestandteil der ayurvedischen Medizin. 

 

Gotu Kola hat viele Einsatzgebiete. Es kann Erkältungen und andere Erkrankungen der Atemwege lindern. Auch bei Magen- und Darmentzündungen, Chronischem Durchfall, Hautproblemen wie Akne, Schuppen, trockenen Stellen, Cellulite oder Schwangerschaftsstreifen wird die Zauberpflanze Gotu Kola eingesetzt. 

 

Die Pflanze zeigt außerdem erstaunliche Wirkung für die geistige Klarheit. Sie steigert die kognitiven Funktionen und wird sogar zur Behandlung von Alzheimer eingesetzt. Auch Angstzustände, Stress und Schlaflosigkeit können deutlich verringert werden.

Gotu%20Kola_edited.jpg

Hanf

Hanfsamenpulver wird aus Industrie-Hanf gewonnen, welches keinerlei berauschende Inhaltsstoffe aufweist. Er liefert dem Körper Ballaststoffe und Eiweiße. 

 

Dieses pflanzliche Proteinpulver hat noch eine weitere Besonderheit, sie lautet „Edestin“. Sie wird auch als das Rückgrat der DNA in einer Zelle verstanden. Das Edestin-Protein ist in hohem Maße mit dem menschlichen Verdauungssystem kompatibel. 
 

Edestin spielt auch eine wichtige Rolle bei der Herstellung von Antikörpern, die für die aktive Aufrechterhaltung eines gesunden 

Immunsystems von entscheidender Bedeutung sind. Das Pulver ist zudem reich an Eiweiß und Ballaststoffen.

 

Der Anbau von Industrie Hanf hat zudem den Vorteil, dass er weniger Wasser und keine Pestizide benötigt. Außerdem ist bewiesen, dass Hanf den Boden stärkt und fünfmal mehr CO2 aus der Luft entfernt als andere Pflanzen.

hanf.jpg
haritaki-5364895_1280.jpg

Haritaki

Sie haben von den neuesten Superfoods im Gesundheitsbereich 2020 gehört? Haritaki wird seit Jahrhunderten in der östlichen Medizin eingesetzt. Auch in der westlichen Medizin verdient diese Pflanze, aufgrund seiner zahlreichen gesundheitlichen Vorteile, mehr und mehr Anerkennung. 

 

Haritaki, in Indien auch bekannt unter den Namen Harad, Kadukkai, Karakkaya  oder Harde, ist eines der drei verjüngenden Kräuter, die die wundersame Triphala-Mischung ausmachen.

 

Die getrocknete Frucht des Haritaki-Baumes, wird im Allgemeinen in getrockneter Pulverform verwendet. Sie hat eine ausgeprägte bräunlich-schwarze Farbe und eine längliche Form. Von vielen ayurvedischen Heilern wird sie als „König der Kräuter“ betitelt, denn sie hat eine große Bedeutung für die ganzheitliche Heilung des Ayurveda. Aufgrund ihrer abführenden, abfließenden und antioxidativen Heilkraft, wird sie in großem Umfang zur Heilung oder Prävention verschiedener Krankheiten verwendet. Darunter fallen Krankheiten wie Diabetes, Gedächtnisverlust, Verstopfung, Lungeninfektionen bei Patienten mit Mukoviszidose. Zudem wird sie zur Reinigung des Verdauungssystem eingesetzt und hat ganz außerordentliche anti-aging-Eigenschaften. Sie steigert die sexuelle Lust und kann zur Reinigung von Wunden genutzt werden

curry-4896499_1280_edited.jpg

Kurkuma

Kurkuma, auch Safranwurzel oder Gelbwurz genannt, ist eine aus Südostasien stammende Pflanze. Derzeit liegt sie wegen ihrer gesundheitlichen Wirkung voll im Trend. Das Rhizom, der sich unter der Erde befindliche Wurzelstock, ist von intensiv gelber Farbe und wird frisch oder getrocknet seit Jahrhunderten als Farbstoff, Gewürz und Arzneimittel verwendet.

 

Die Wurzel enthält ätherische Öle und den Wirkstoff Curcumin, welche Kurkuma so gesund machen. Curcumin wirkt stark entzündungshemmend und wird deshalb zur Prävention und zur Behandlung von Erkrankungen wie dem metabolischen Syndrom 

oder Krebs eingesetzt. Außerdem hat Curcumin eine starke antioxidative Wirkung. Kurkuma und Curcumin haben aufgrund ihrer vielfältigen Effekte das Potenzial, für zahlreiche Anwendungsgebiete. 

 

Es wird unter anderem für die Behandlung von Arthrose, Alzheimer, multipler Sklerose, allergischen Erkrankungen, Arthritis, entzündlichen Darmerkrankungen, Schuppenflechte, Krebserkrankungen, kardiovaskulären Erkrankungen und Diabetes eingesetzt. 

BIO-zertifiziert
BIO-zertifiziert
 

Mediziner kann nur derjenige genannt werden, der als den letzten Zweck seines Strebens das Heilen betrachtet. Rudolf Virchow

Methi

Methi Samen Pulver ist auch als Bockshornklee oder Fenugreek Samen Pulver bekannt. Indische Bockshornkleesamen sind reich an Eiweiß, Calcium, Phosphor und Eisen und werden in der ayurvedischen Medizin auch zur Behandlung von Diabetes eingesetzt. 

 

Langfristig reduziert Bockshornklee Fettdepots im Körper und senkt das Cholesterol. Das Pulver wird bei Darmträgheit, Appetitmangel, Blähungen und Magenproblemen eingesetzt. Es hat einen positiven Einfluss auf den Blutzuckerhaushalt und wirkt belebend, pflegend und regenerierend.


Außerdem hat Methi 
fiebersenkende Eigenschaften und wird in der ayurvedischen Medizin auch bei Durchfall eingesetzt.

 

Methi Pulver kann Haarausfall vorbeugen und auch bei bereits vorliegendem Haarausfall hilfreich sein.

Methi Pulver verleiht dem Haar Geschmeidigkeit und Fülle. Zusätzlich wird die Schuppenbildung reguliert. 

Irritationen der Kopfhaut werden gelindert. Es fördert das Wachstum der Haare und pflegt dabei die Kopfhaut.

Methi%20Seeds_edited.jpg

Moringa

Moringa ist ein sehr großer Baum, der in allen Regionen Indiens vorkommt. Fast alle Teile des Baumes sind nahrhaft und können gegessen oder zu traditioneller Kräutermedizin verarbeitet werden.

Moringapulver zeichnet sich durch seine Reichhaltigkeit an gesunden Antioxidantien und bioaktiven Pflanzenstoffen aus.

 

Es enthält Vitamin A, Vitamin B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B3 (Niacin), B-6, Folsäure und, Ascorbinsäure (Vitamin C), Kalzium, Kalium, Eisen, Magnesium, Phosphor und Zink. Zudem ist es auch extrem fettarm und enthält kein schädliches Cholesterin.

 

Durch seine hervorragenden feuchtigkeitsspendenden und entgiftenden Eigenschaften wird es genutzt, um Haut (auch bei Infektionen und Wunden) und Haar zu schützen und zu pflegen. Die Entwicklung von Ödemen kann durch die entzündungs-hemmenden Eigenschaften von Moringa wirksam verhindert werden. Moringa schützt die Leber und beschleunigt deren Reparaturprozesse. Moringa-Extrakte können dazu beitragen, die Entstehung von Krebs zu verhindern, denn es enthält Niazimicin, eine Verbindung, die die Entwicklung von Krebszellen unterdrückt. Für viele weitere Krankheiten, wie Magenbeschwerden, bakterielle Krankheiten, wie Salmonellen, Rhizopus und E. coli, zur Stärkung des Knochenapparates, Depressionen, Müdigkeit, bei Angstzuständen, zum Schutz des Herz-Kreislauf-Systems, bei Diabetes, Asthma, Nierenerkrankungen und vielen weiteren Krankheiten wird Moringa seit Jahrhunderten eingesetzt

moringa-4032597_1280.jpg

Neem

In der Welt des Ayurveda ist Neem ein beliebtes Heilkraut und eines der vielen traditionellen Heilmittel, die fast seit 5000 Jahren eingesetzt werden. Neem, ein Baum, der bis zu 35 Meter hoch wächst, gehört zur Familie der Meliaceae und ist aufgrund seines rotbraunen Holzes eine Quelle für das sehr begehrte Mahongany-Holz.

 

Aber nicht nur das Holz ist begehrt, gerade das Pulver aus den Blättern des Baumes beherbergt wertvolle Heilkräfte. Es beheimatet mehr als 130 verschiedene biologisch aktive Verbindungen! Kein Wunder, dass es ein so wirksames antivirales und antibakterielles Mittel ist und gleichzeitig als starkes Immunstimulans wirkt. 

 

Neem reinigt das Blut, es verhindert Schäden durch freie Radikale im Körper  und entfernt Giftstoffe. Insektenstiche und Geschwüre können mit Neem behandelt werden. Neemblätter haben antibakterielle Eigenschaften, weshalb sie bei Infektionen, Verbrennungen und Hautproblemen aller Art Wunder wirken. Neem zerstört die Bakterien, die Infektionen verursachen, stimuliert das Immunsystem und fördert eine schnelle Heilung.

 

Die Produkte aus Neem werden zur Behandlung verschiedener äußerer und innerer Störungen eingesetzt. Wundheilung, Schuppen, Augenprobleme, Ohrenschmerzen, Hauterkrankungen und besonders zur Unterstützung eines schwachen Immunsystems. Auch bei Appetitlosigkeit, Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße (Herz-Kreislauf-Erkrankungen), Fieber, Diabetes, Zahnfleischerkrankungen (Gingivitis) und Leber kann Neem angewendet werden.

Neem_(Azadirachta_indica)_in_Hyderabad_W
tulsi.jpg

Tulsi

Tulsi ist bekannt, als das indische Basilikum. In der ayurvedischen Medizin wird Tulsi ebenfalls sehr stark eingesetzt, denn dieser Pflanze werden ganz zauberhafte Wirkungen zugeschrieben. 

Tulsi enthält in hoher Konzentration Eugenol, Polyphenole und Flavanoide.

 

Diese Inhaltsstoffe des Heilkrauts wirken antibakteriell und entzündungshemmend. 

Es wird zum Beispiel bei Erkältungen, Husten und Fieber angewendet. Die im indischen Basilikum enthaltenen Phenole und Flavanoide gelten als besonders wirkungsstarke Antioxidantien.

Tulsi Pulver kann das Immunsystem stärken und die Atmungsfunktion verbessern, es stimuliert und revitalisiert den gesamten Körper.

Tulsi wird zudem bei der Gewichtsreduktion eingesetzt. Die stresslindernde Wirkung hilft dem Körper dabei sich zu entspannen.

BIO-zertifiziert
BIO-zertifiziert
BIO-zertifiziert
 
Hole dir jetzt unsere kostenlose Ayurveda-Broschüre als PDF mit allen unseren Superfoods. Zusätzlich erhältst du viele gesunde Informationen in unserem Newsletter.
Anmeldung zum Newsletter und kostenlose Ayurveda Broschüre

Vielen Dank!